Jahresrückblick 2017

Einmal mehr neigt sich ein Jahr dem Ende. Wir haben auch heuer wieder unseren alljährlichen Jahresrückblick erstellt.

Geprägt war das Jahr in (Ober-)Österreich vor allem durch regen Wechsel in diversen Führungspositionen. Neben der neuen Bundesregierung mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache hat Oberösterreich seit April mit Thomas Stelzer auch einen neuen Landeshauptmann. In der Wirtschaftskammer OÖ löste Doris Hummer den langjährigen Präsidenten Rudolf Trauner ab. Die Leitung des Lentos Kunstmuseum übernahm 2017 Hemma Schmutz und neuer künstlerischer Leiter der LIVA und damit auch Brucknerhaus-Chef ist Dietmar Kerschbaum.

Konfliktfrei war auch 2017 in keinster Weise. In OÖ kam es nach einigen sinnbildlichen Hieben unter der Gürtellinie zwischen Arbeiterkammer OÖ und Wirtschaftskammer OÖ zum Bruch. Das neue Budget der Landesregierung sorgte für lautstarke Protestmärsche. Bürgermeister Luger legte in der Akten-Affäre des Magistrats seine Unterlagen offen. Am Urfahraner Jahrmarktgelände trat ein umstrittenes Parkverbot in Kraft und für den Bahnhof Linz wurde nach zahlreichen Zwischenfällen ein neues Sicherheitskonzept aktiviert.

Auch wirtschaftlich hat sich Einiges getan. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern und das Krankenhaus der Elisabethinen fusionierten zum Ordensklinikum Linz. Die Stadt Linz hat sich gemeinsam mit Graz und Villach zum ‚Silicon Austria‘ zusammengeschlossen. Weniger positiv: In die Insolvenz schlitterten die Firma Wozabal, die Imperial-Gruppe, Reifen Bruckmüller und auch das Gasthaus Klosterhof. Der Linzer Standort von Nestlé wurde ebenso geschlossen wie die Vögele Shoes Filialen.

Soweit ein kurzer Abriss über das abgelaufene Jahr. Mit unserem Zusammenschnitt des linztv-Jahres 2017 wünschen wir unseren Seherinnen und Sehern einen guten Start in ein glückliches 2018!

Foto: Designed by Freepik | linztv