Jahresrückblick 2018

video

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, in wenigen Stunden ist 2018 bereits Geschichte. Zeit also für unseren alljährlichen Jahresrückblick in aller Kürze.

Ein erneut ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Bereits die ersten Monate hatten es österreichweit in sich, mit einer besonders hartnäckigen Erkältungswelle, die viele Arztpraxen beinahe aus allen Nähten platzen ließ.

Die neue Regierung absolvierte ihr erstes Jahr im Amt und hatte mit „100 Jahre Republik“ ein großes Jubiläum zu feiern. Von Juli bis Dezember übernahm Österreich zudem die EU-Ratspräsidentschaft. Im Sommer hatte denn auch die Hitzewelle das Land im Griff, vielerorts sorgte fehlender Niederschlag für eine anhaltende Dürre, die heftige Ernteausfälle nach sich zog.

In der oberösterreichischen Landesregierung übergab Michael Strugl das Amt des Landeshauptmann Stellverteters an Christine Haberlander. Neuer Wirtschaftslandesrat ist der ehemalige Eurothermen-Generaldirektor Markus Achleitner.

Zwischen Land Oberösterreich und Stadt Linz kam es in Bezug auf das Landestheater zu Uneinigkeit, die Stadt kündigte den bisherigen Theatervertrag auf. Neue Gespräche sind im Gange. Uneinigkeit gibt es auch weiterhin in der Linzer SWAP-Affäre mit der BAWAG. Endgültig genehmigt wurde hingegen der seit langem umstrittene Linzer Westring. Und auch der Neubau der Eisenbahnbrücke schreitet wie geplant voran. Ebenso das Großprojekt am Linzer Hafen, „Projekt Neuland“, wo die umgebaute Obst- und Gemüsehalle neu eröffnet wurde und nun an der Tiefgarage gearbeitet wird.

Wirtschaftlich gab es regional und national auch in diesem Jahr wieder einige überraschende Insolvenzen, wie jene der Rosenberger Raststätten, von Steyr Motors, Hitzinger oder Reifen Bruckmüller.

Mit unserem kurzen linztv-Rückblick über unsere Themen des abgelaufenen Jahres wünschen wir unseren Seherinnen und Sehern einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr!


Foto: Designed by Ibrandify