COPD: Atemnot löst Ängste aus

video
Unter dem Motto „Lebensqualität trotz COPD“ fand am 15. November im Ordensklinikum Linz eine Infoveranstaltung zum Welt COPD Tag statt.

Experten schätzen, dass in Österreich etwa 11% der Bevölkerung an der Lungenerkrankung leiden. Auslöser sind chronische Entzündungen, die systematisch das Lungengewebe zerstören und so die Atemfunktion verschlechtern. Die daraus resultierende Atemlosigkeit macht es den Betroffenen oft unmöglich, die Kraft für einfachste Alltagstätigkeiten aufzubringen. In vielen Fällen erwachsen daraus Angststörungen und Depressionen.

Die Vorträge und Beratungsangebote beim Infotag reichten von der richtigen Ernährung bei COPD bis zu unterstützenden Atemübungen, um den Alltag mit der Lungenerkrankung zu erleichtern.

Die Zahl der COPD-Patienten steigt weiterhin an. Die Weltgesundheitsorganisation rechnet damit, dass bis zum Jahr 2030 jeder dritte davon betroffen sein wird.