Merli gewinnt Bergrennen Esthofen – St. Agatha

video

Traumhaftes Wetter und euphorische Stimmung beim 33. Noblend Auto-Bergrennen Esthofen – St. Agatha Ende September. Nach der coronabedingten Pause im Vorjahr war die Vorfreude auf das diesjährige Rennen von Seiten des Publikums, der Fahrer und der Veranstalter besonders groß. Das populäre Bergrennen erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit.

Bereits nach dem Trainingslauf hatte Veranstalter Markus Altenstrasser eine Vorstellung, was beim diesjährigen Rennen an Streckenrekorden möglich sein könnte. Seine Tipps: Neuer Tourenwagenrekord durch Karl Schagerl und neuer Streckenrekord durch Christian Merli.

149 Starter stellten sich schließlich der Herausforderung und stiegen auf der kurvenreichen und anspruchsvollen Strecke mächtig aufs Gas. Höchstgeschwindigkeit an diesem Wochenende: 257 km/h.

Veranstalter Markus Altenstrasser sollte mit seinen Prognosen recht behalten: Karl Schagerl vom MSC Mühlbach stellte mit einer Zeit von 1:10.503 einen neuen Tourenwagen-Streckenrekord auf. Und der Italiener Christian Merli sorgte für eine absolute Sensation, als er die 3,2 km lange Strecke in spektakulären 1:00.777 absolvierte.

Mit einer Gesamtzeit von 2:02.549 holte sich Christian Merli auch den Gesamtsieg vor Alexander Hin aus Deutschland und dem schnellsten Österreicher Bernhard Gradischnig aus Kärnten auf Platz 3.

Auch nach einem Jahr Pause war es also wieder ein absolut gelungenes NOBLEND Auto-Bergrennen Esthofen – St. Agatha.