Prachtwetter beim 16. Linz-Marathon

video
Rund 19.300 Nennungen und mehr als 100.000 Zuschauer entlang der Strecke machten den Oberbank Linz Donau Marathon auch heuer wieder zu einem tollen Lauffest im Zentrum der Stadt.

Mit der Sonne um die Wette strahlten viele der Teilnehmer an den unterschiedlichen Bewerben – vom Staffellauf über den Viertel- und Halbmarathon bis zum Vollmarathon – und die meisten hatten besonders die persönliche Bestzeit im Visier.

So auch Anthony Maritim aus Kenia, der nach seinem Sieg in Linz 2015 sicher war, eine noch bessere Zeit laufen zu können. Und das tat er dann auch. Mit einer persönlichen Bestleistung von 2:09:11 lief der Kenianer 28 Sekunden früher durchs Ziel als bei seinem letzten Start in Linz. Auch die Plätze zwei und drei gingen mit Ngatuny Oliaulo (2:11:05) und Kimutai Keiring (2:15:22) an Kenia. Schnellste Dame war Danijela Kuna aus Kroatien mit 02:43:55.

Sehen Sie hier einige Impressionen des Lauffestes!