LINZ AG setzt auf E-Mobilität

E-Mobilität hat in Linz bereits eine lange Geschichte. So nahm die erste elektrische Straßenbahn schon im Sommer 1897 den Betrieb auf, 1944 folgte die erste O-Buslinie.

Heute fahren rund 80 der 112 Millionen Fahrgäste der LINZ AG Linien elektrisch. In den vergangenen zehn Jahren nun setzt die LINZ AG verstärkt auf E-Mobilität in allen erdenklichen Bereichen. Sowohl im öffentlichen Verkehr, als auch im Service-Bereich und am eigenen Firmengelände steigt die LINZ AG zunehmend auf E-Mobilität um. Ihre innovativen Fahrzeuge stoßen dabei auch international auf großes Interesse.

Weiterer Ausbau der e-mobilen Infrakstruktur

In der nahen Zukunft hat die LINZ AG vor allem den Ausbau der e-mobilen Infrastruktur – auch für den Individualverkehr – geplant. Aktuell gibt es im Versorgungsgebiet der LINZ AG 60 Stromlade-Standorte mit 200 Ladepunkten. Mit tim kommt demnächst ein eigenes Car-Sharing-System nach Linz — ebenfalls mit dem Hauptaugenmerk auf E-Mobilität. Bereits 2019 sollen die ersten 5 tim-Knotenpunkte in Betrieb gehen.