LINZ AG: Rekordumsatz, stabiler Gewinn

Auf ein erneut erfolgreiches Geschäftsjahr kann die Linz AG 2018 zurückblicken. Mit Umsatzerlösen in Höhe von 780,8 Mio Euro und einer Betriebsleistung von 824,5 Mio Euro konnte das Unternehmen zwei Rekordergebnisse erwirtschaften.

Das Betriebsergebnis sank von 62,8 auf 54,1 Mio Euro, nachdem 2017 durch den Einmaleffekt eines Grundstücksverkaufs das beste Betriebsergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt werden konnte. Der Bilanzgewinn lag wie im Vorjahr bei 26 Mio und wird zur Gänze an die Stadt Linz ausgeschüttet.

Neben Wasser war im Hitzesommer 2018 auch die Stromversorgung ein wichtiges Thema. Die Kraftwerke der LINZ AG waren hier auch für die europaweite Netzstabilität von großer Bedeutung.

Die Investitionen beliefen sich im Vorjahr auf 115,4 Mio Euro und wurden insbesondere für das Projekt Neuland am Linzer Hafen, die Wartung und Sanierung der bestehenden Infrastruktur sowie die neuen vollelektrischen O-Busse aufgewendet.

Neben den neuen E-Bussen stehen im laufenden Geschäftsjahr auch das multimodale Car-Sharing-Projekt Tim, der weitere Ausbau des Linzer Hafens sowie Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit auf dem Programm.

Die geplante Investitionssumme für 2019 beläuft sich auf 131 Mio Euro.