5G-Roboter in Seniorenheim im Einsatz

video

Die erste 5G-Anwendung der LINZ AG TELEKOM in einer Kooperation von LIWEST und Huawei geht Mitte Juni im Seniorenzentrum Spallerhof in den Testbetrieb: Ein Gesundheitsroboter, der die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen soll. Der Roboter ist 1,18m groß und wiegt 20 Kilo. Wenn Besucher das Seniorenheim betreten, empfängt er sie zur Temperaturmessung. Auf die Beine gestellt wurde die Anwendung in Rekordzeit während der Coronakrise.

Erste Begegnungen mit den Bewohnern des Seniorenheims gab es bereits. So meinte laut Zentrumsleiterin Judith Stumpf eine der Bewohnerinnen, der Roboter sähe aus „wie ein Klaus“. Womöglich bleibt ihm dieser Name nun.

Das Thema Sicherheit, das in der Öffentlichkeit in Bezug auf 5G immer wieder aufkommt, haben die Verantwortlichen in ihre Überlegungen miteinbezogen. LINZ AG Generaldirektor Erich Haider sagte dazu, man vertraue Huawei, habe aber auch die eigene Infrastruktur abgesichert. Bürgermeister Klaus Luger sieht in dieser Diskussion vor allem eine gesellschaftpolitische Frage.

Weitere 5G-Projekte und Anwendungen der LINZ AG Telekom sind bereits in Planung.