Moby Dick – Jagd bis vor die Tore von Linz

video
Die Linzer Klangwolke zog bisher mehr als zweieinhalb Millionen Besucherinnen und Besucher in den Linzer Donaupark und ist längst zu einem Markenzeichen der Region geworden. Seit mehr als vier Jahrzehnten bietet sie Kunstgenuss für alle Menschen.

Die Sparkasse OÖ und die Landeshauptstadt Linz ermöglichen den Menschen in der Region das jährliche Kulturereignis der besonderen Art im Donaupark: die Linzer Klangwolke. „Moby Dick“ war der diesjährige Themengeber für dieses besondere Open-Air Event und inszenierte die berühmte Geschichte um einen Wal an der Donaulände in Linz.

Frei nach Herman Melville

Die schicksalhafte Fahrt des Walfangschiffes Pequod, dessen Kapitän Ahab mit blindem Hass den weißen Pottwal Moby Dick jagt, wird mit all seiner Dramatik und Philosophie in den Gewässern von Linz in theatralischer Form mit rotem Faden zur Aufführung gebracht. Die Nähe zum Wasser und die phantastische Möglichkeit, dass sich Moby Dick über Flusskanäle bis nach Linz durchgeschlagen haben könnte, stellen einen besonderen Inszenierungsreiz mit lokalem Bezug dar.

Ahabs Wahnsinn, der sich vor den Augen der Klangwolkenbesucher in einer finalen Auseinandersetzung mit seinem Feindbild Moby Dick manifestiert, nimmt das Publikum mit auf eine Reise über die Weltmeere und wieder zurück nach Linz.

Die Visualisierte Klangwolke ist eine der größten und spektakulärsten Open-Air-Inszenierungen Europas im öffentlichen Raum.